Umschuldung trotz Schufa – ist das möglich?

Ob Immobilienkredit oder andere Finanzierung, über eine lange Kreditlaufzeit hinweg kann vieles passieren. Vielleicht haben Sie ein deutlich günstigeres Kreditangebot entdeckt und möchten durch eine Umschuldung zu besseren Konditionen wechseln? Da bei der Kreditanfrage Ihre Bonität überprüft wird, könnte Ihr Schufa-Eintrag den Wechsel des Kreditgebers erschweren. Wir möchten Ihnen zeigen, dass eine Umschuldung trotz Schufa möglich ist und wie Sie am besten vorgehen.

Was überhaupt ist mit Umschuldung gemeint?

Bei einem Kredit sind Sie grundsätzlich an die festgelegte Laufzeit des Vertrags gebunden. Bei einer Immobilienfinanzierung gibt es jedoch einige Besonderheiten. So wird sich die Gesamtfinanzierung über mehrere Jahrzehnte hinweg erstrecken. Kein Kreditvertrag läuft so lange, wobei Sie je nach Kreditinstitut eine Zinsbindung von 15 oder 20 Jahren festlegen können.

Da Sie ohne Nachteile wie eine Vorfälligkeitsentschädigung Ihren Vertrag nach zehn Jahren kündigen können, ist ein Wechsel des Kreditgebers immer eine Option. Der Kreditmarkt verändert sich über die Jahre und bringt neue, attraktive Angebote hervor. Genau diese Konditionen lassen sich im Rahmen einer Umschuldung nutzen.

Bei der Umschuldung können Sie Ihren bestehenden Vertrag und zahlen die ausstehende Restschuld komplett durch den Abschluss eines Zweitkredits zurück. In Zukunft müssen Sie nur noch diesen zweiten Kredit tilgen, allerdings zu deutlich besseren Konditionen. Die Suche nach einer solchen Finanzierung kann sogar lohnen, wenn Sie eine Vorfälligkeitsentschädigung an den bisherigen Kreditgeber zahlen müssen.

Umschuldung und Schufa – fast unzertrennbar verbunden

Jede seriöse Bank und jedes Kreditinstitut wird vor Zustandekommen eines Kreditvertrags Ihren Schufa-Eintrag prüfen. Und bei vielen Verbindlichkeiten wird sich Ihr Schufa-Score negativ auf die Kreditkonditionen auswirken. Die Umschuldung stellt eine Sondersituation dar, der Sie vergleichsweise gelassen entgegensehen können.

So wird jeder zukünftige Finanzpartner bei der Schufa-Prüfung wissen, dass bereits ein Kredit (mit einem höheren Kreditbetrag) besteht. Ohne einen solchen Kredit würden Sie schließlich keine Anfrage auf eine Umschuldung stellen. Im Schufa-Eintrag ist diese Verpflichtung zu finden, die sich auch Ihren Schufa-Score auswirkt. Indirekt liegt deshalb immer eine Umschuldung trotz Schufa vor.

Diese muss den Abschluss eines neuen Kredits jedoch nicht ausbremsen. Ihr neues Kreditinstitut weiß schließlich, dass Sie keinen Zusatzkredit abschließen möchten. Vielmehr geht es um das Auslösen und Ersetzen eines bestehenden Kredits, so dass Ihr Schufa-Score nicht zusätzlich belastet wird. Mit diesem Wissen stellt eine Umschuldung trotz Schufa oft kein Problem dar.

Kann ich trotz Schufa-Eintrag umschulden?

Nach den obigen Überlegungen gilt: Grundsätzlich ist eine Umschuldung immer möglich, selbst wenn ein Kredit und andere Verpflichtungen Ihr Schufa-Scoring belasten. Allerdings gibt es keine Garantie, dass eine Bank Ihnen den Umschuldungskredit gewährt.

Beispielsweise können Sie neben dem laufenden Immobilienkredit viele weitere finanzielle Verpflichtungen haben. Bei einer sehr schlechten Bonität ist manchen Banken und Kreditinstituten das Vergaberisiko zu groß. Selbst wenn der Erstkredit aufgelöst und durch den Umschuldungskredit ersetzt wird, kann eine Bank Ihre finanzielle Situation als zu problematisch empfinden.

Gerade deshalb ist ein frühzeitiger Vergleich verschiedener Kreditpartner zur Umschuldung ratsam. Hierüber finden Sie heraus, welche Kreditinstitute überhaupt für eine Umschuldung trotz Schufa zur Auswahl stehen. Mit einem Finanzpartner wie Immo-Credit müssen Sie sich nicht selbst um den Vergleich kümmern, sondern erhalten eine diskrete und unabhängige Hilfe.

Gibt es spezielle Umschuldungskredite?

Für Sie als Kreditnehmer ist wichtig, Ihrem zukünftigen Finanzpartner die Umschuldung anzuzeigen. Ansonsten entsteht der Eindruck, dass Sie neben Ihrem bestehenden Kredit einen weiteren Kredit abschließen möchten. Das finanzielle Risiko für den neuen Kreditpartner wäre hierbei deutlich größer als bei einer Umschuldung, so dass der neue Kreditvertrag kaum zustande kommen dürfte.

In einen Vergleich sollten deshalb ausschließlich Angebote einfließen, die explizit als Umschuldungskredit gekennzeichnet sind. Hiermit verdeutlicht ein Kreditinstitut, dass es die Umstände des Schuldners verstanden hat und ein bestehender Kredit mit dem Umschuldungskredit komplett getilgt werden soll.

Selbst wenn eine Bank nicht explizit einen Umschuldungskredit anbieten, kann sie weiterhelfen. Hier lohnt es, einen direkten Kontakt herzustellen und der Bank die individuelle Situation zu erklären. Manchmal gelingt die erhoffte Umschuldung, selbst wenn die Bank ihre Kreditangebote nicht speziell für eine Umschuldung vermarktet.

Wie genau läuft die Umschulung ab?

Formal ist die Abwicklung einer Umschuldung vergleichsweise einfach. Ein erfahrener Kreditpartner wie Immo-Credit hilft Ihnen gerne bei der Durchführung dieser Schritte weiter:

1. Klären Sie die Konditionen zur Kündigung bei Ihrem bestehenden Kredit ab. In den ersten zehn Jahren der Laufzeit gilt dies vor allem für die geforderte Vorfälligkeitsentschädigung. Ansonsten ist die Kündigungsfrist wichtig, die bei den meisten Banken sechs Monate beträgt.

2. Ist eine baldige Kündigung möglich, finden Sie mit Hilfe von Immo-Credit einen lohnenswerten Umschuldungskredit. Durch Kontaktaufnahme zum neuen Kreditpartner beschreiben Sie Ihre Situation und den Zeitpunkt der möglichen Umschuldung.

3. Ist der Abschluss des neuen Kredits möglich, kündigen Sie Ihren bestehenden Kreditvertrag. Mit dem abgeschlossenen, neuen Kreditvertrag zahlen Sie die gesamte Restschuld auf einmal an den alten Kreditpartner zurück.

4. Ist der bestehende Vertrag getilgt, zahlen Sie ab sofort nur noch Ihre Monatsraten für den neuen Kreditvertrag. Dank kluger Auswahl im Vorfeld werden diese Raten Monat für Monat niedriger ausfallen als bei Ihrer bisherigen Finanzierung.

Lohnt der Kreditvergleich beim Umschuldungskredit?

Nicht nur beim Abschluss eines ersten Immobilienkredits sollten Sie sich Zeit für die Kreditauswahl nehmen. Ein sachlicher und rechnerischer Vergleich hilft in jeder Lebenssituation, eine Finanzierung zu günstigen Konditionen abzuschließen. Bei der Umschuldung trotz Schufa ist eine ruhige Analyse des Kreditmarkts besonders anzuraten. Schließlich möchten Sie nicht nach der Umschuldung feststellen, dass es noch ein besseres Kreditangebot gegeben hätte.

Um stressfrei zum persönlich besten Kredit zu gelangen, helfen Ihnen die Experten von Immo-Credit gerne weiter. Vom ersten Immobilienkredit bis zur lohnenswerten Umschuldung nach vielen Jahren finden wir für Sie das Kreditangebot mit Ihren individuellen Top-Konditionen.

    Angaben des Antragstellers


      Persönliche Angaben
        1. 08:00 - 11:00 Uhr11:00 - 14:00 Uhr14:00 - 17:00 Uhr


        Angaben zur Arbeitssituation


    Eigentumsangaben


      Verbindlichkeiten


      Daten Mitantragsteller



      Wirtschaftliche Verhältnisse Mitantragsteller



      Ich habe die AGB/Schufaerklärung gelesen und akzeptiert.

      Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.